Erasmus+ FEC

Über das Projekt

2015 prognostizierte das Handelsjournal, dass sich der Marktanteil des Onlinehandels in Deutschland von momentan 8,5% auf ungefähr 15% im Jahr 2025 verdoppeln wird. Diese Entwicklung verdeutlicht, dass Firmen Spezialisten im Bereich E-Commerce benötigen. Bis heute gibt es nur sehr wenige Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen in diesem Berufsfeld. Die beruflichen Schulen Staatliche Berufsschule II Bayreuth, SPS el-it Dobruska und Landesberufsschule Tschuggmall Brixen (Scuola Professionale Provinciale Tschuggmall di Bressanone) haben eine strategische Partnerschaft initiiert, um Ausbildungskonzepte für diese zukunftsträchtige Branche zu entwickeln und damit den Schülern neue Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten zu geben.

© Staatliche Berufsschule II Bayreuth

Das erklärte Ziel des Projektes ist es, innovative, schülerzentrierte und handlungsorientierte Materialien zu entwickeln, die die digitale Kompetenz der Schüler weiterentwickeln sollen. Dies beinhaltet die folgenden Fähigkeiten:

  • Unternehmergeist entwickeln
  • einen Onlineshop einrichten und administrieren
  • Bestellungen bearbeiten und mit Kunden online kommunizieren
  • Shop-Performance auswerten und Kennzahlen berechnen (z.B. Konversionsrate)

  • Verkehr einer Webseite überwachen und auswerten
  • Planung und Implementierung von (Online-)Marketing für E-Commerce inklusive Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • E-Commerce-Inhalte entwickeln und grafisch gestalten

  • lesen und interpretieren von HTML-Code existierender Webseiten
  • grundlegende Programmierung in HTML und CSS
  • HTML-Inhalte im Web veröffentlichen
 
Screenshot Projekthomepage © Martin Kolb

Die Materialien werden gründlich im Rahmen von drei Lernaktivitäten getestet, die an den drei teilnehmenden Schulen durchgeführt werden und anschließend auf der Projekt-Webseite https://fitforecommerce.github.io veröffentlicht. Weiterhin wird eine Plattform entwickelt werden, die das Einrichten von mehreren Online-Shops zur Verwendung im Unterricht für Lehrkräfte vereinfachen soll.

Begleitend zum Projekt wurde an der Staatlichen Berufsschule II Bayreuth ein PLUS-Programm entwickelt, das Schülern aus den Ausbildungsberufen Einzel- und Großhandelskaufmann die oben genannten Inhalte und weiterführende vermittelt.

Erste Projektwoche in Bayreuth

Im Rahmen unseres Erasmus+ Projektes "Fit for E-Commerce", welches gemeinsam mit den beruflichen Schulen Scuola Professionale Provinciale Tschuggmall Brixen (Südtirol) der SPSeli.it Dobruska (Tschechien) durchgeführt wird, fand vom 02.04.2017 bis 07.04.2017 das erste Präsenztreffen an der Staatlichen Berufsschule II in Bayreuth statt.

Weiterlesen…

Zweite Projektwoche in Brixen

Am Sonntagmorgen, 08.10.2017 starteten 8 Schülerinnen und Schüler der KBS Bayreuth mit den Lehrkräften OStR Martin Kolb, StD Rafael Echtler und OStRin Manuela Stöcker mit dem Zug nach Brixen zur Fortsetzung des Erasmus + Projektes „Fit for E-Commerce“.

Die angenehme Zugfahrt diente dem ersten Kennenlernen der Gruppenteilnehmer aus Fachklassen der Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Einzelhandel und Versicherungen und Finanzen.

Weiterlesen…

Dritte Projektwoche in Dobruska

Schüler beim "Programmieren" Ihrer Webseite.

Vom 18.03. bis 23.03.2018 wurde an der SPSeli.it Dobruska (Tschechien) im Rahmen unseres Erasmus+ Projektes "Fit for E-Commerce" die dritte Projektwoche durchgeführt. Daran teilgenommen haben zehn Schüler der KBS Bayreuth zusammen mit Schülern der Landesberufsschule Tschuggmall Brixen (Südtirol) sowie die einheimischen Schüler aus Dobruska.

Am Sonntag machten wir uns mit 10 Schülern und 2 Lehrern auf den Weg von Bayreuth nach Prag, wo wir den Nachmittag zum Sightseeing in Prag nutzten. Am Abend trafen wir dort die Kollegen und Schüler aus Brixen. Wir wurden von den tschechischen Lehrern mit einem Bus in Prag abgeholt und fuhren weiter nach Dobruska.

Weiterlesen…